Maniküre

Maniküre

Sie sind hier:
Geschätzte Lesezeit: 1 min

Die Maniküre beschreibt die ausgiebige Behandlung und Pflege der Fingernägel. Eine klassische Maniküre beinhaltet in der Regel folgende Schritte: Zuerst werden die Hände in warmen Wasser gebadet, um das anschließende Schneiden der Fingernägel und Entfernen oder Zurückschieben der Nagelhaut zu erleichtern. Danach werden die Nägel mit einer Nagelfeile in Form gebracht und überschüssige Nagelhaut entfernt. Zum Schluss werden die Fingernägel poliert und nach Wunsch lackiert. Oft werden die Hände zum Abschluss auch eingecremt. 

Eine Maniküre sollte alle zwei bis vier Wochen wiederholt werden, das hängt vom Zustand und der Robustheit der Nägel ab.

Die Vorteile/Annehmlichkeiten einer Maniküre:

  • Fördert die Gesundheit der Nägel
  • Gepflegtes Aussehen
  • Pflegt die Nägel nachhaltig
  • Reinigt

Maniküre mit Shellac

Shellac ist ein Gel-Lack, der unter LED- oder UV-Licht erhärtet. Bei dieser Art der Lackierung entsteht ein hochglänzender, kratzfester Lack. Shellac ist beim Auftragen zunächst flüssig, härtet aber unter LED- oder UV-Licht. Bei diesem Vorgang verbindet sich der Lack mit dem Nagel und festigt sich. Im Gegensatz zu herkömmlichem Lack hat er somit keine Trocknungszeit. 

In der Regel hält Shellac zwei bis drei Wochen auf den Nägeln, je nach Beanspruchung. Um Shellac zu entfernen, wird herkömmlicher acetonhaltiger Nagellackentferner verwendet.

Entgegen vieler Behauptungen ist eine Maniküre mit Shellac gesundheitlich nicht bedenklich.

Vorteile der Maniküre mit Shellac:

  • Hält länger
  • Kratzfest
  • Stoßfest
  • Sehr glänzend 
War dieser Artikel hilfreich?
Dislike 0
Views: 8

Keine Sorge, wir hassen Spam!

Copy link
Powered by Social Snap