Dauerhafte Laserhaarentfernung​

Keine Lust mehr auf lästiges Rasieren oder unangenehme Stoppeln?

 

Gerade im Sommer kann die tägliche Rasur zur Plage werden. Obwohl das Waxing den Körper für eine längere Zeit von Haarstoppeln befreit, beklagen sich viele über das unangenehme Ziehen. Auch der Griff zum Handrasierer ist mit Komplikationen verbunden: Die Rasur mit einem Handrasierer ist zwar schmerzfrei, dafür auch weniger effizient als das Waxing. Während beim Waxing oder dem Epilieren die Haarwurzel ausgerissen wird, stutzt der Handrasierer die lästigen Härchen nur. Die Konsequenz: die zeitaufwendige Rasur hält nur wenige Tage. Deshalb entscheiden sich immer mehr Menschen für eine Haarentfernung mit dem Laser. Der Vorteil: Sind die Härchen samt Haarwurzel nach mehreren Sitzungen verschwunden, kommen sie lange Zeit nicht wieder.

Die Haarentfernung mit dem Laser ist eine bewährte Methode, durch die das Haarwachstum an den behandelten Stellen gestoppt wird. Angewendet werden kann der Laser an den Beinen, den Armen, am Bauch, am Rücken sowie im Intimbereich. Um völlig stoppelfrei zu werden, benötigt es mindestens 5 Sitzungen. Da man nach der Laserbehandlung die Sonne für längere Zeit meiden sollte, empfiehlt es sich, erst nach dem Sommer mit einer Haarentfernung durch den Laser zu beginnen.

 

Was ist Vor einer Laserhaarentfernung zu beachten?

 

Nur wenn eine Haarwurzel vorhanden ist, kann der Laser effektiv arbeiten. Daher empfiehlt es sich, einen Monat vor der Behandlung aufs Epilieren zu verzichten. Direkt vor der Haarentfernung sollten keine Parfums oder Shampoos auf die zu behandelnden Stellen aufgetragen werden. 

  
Was ist Nach einer Laserhaarentfernung zu beachten?

 

Experten empfehlen, mindestens 8 Wochen auf Solariumbesuche und Sonnenbäder zu verzichten.

 

Keine Sorge, wir hassen Spam!

Copy link
Powered by Social Snap